Reinigung von Solarzellen

Bisher wurde allgemein angenommen, dass durch Regen und Schnee die Selbstreinigung der Solarzellen ausreichen würde, um einer dauerhaften Verringerung des Stromertrages von Photovoltaikanlagen entgegenzuwirken. Doch neuere Studien widerlegen diese These.Durch Verschmutzung der Anlage kommt es zu einem Leistungsabfall, der nicht von Beginn an konstant ansteigt, sondern allmählich immer stärker ansteigend, den Stromertrag senkt.
Liegt der Leistungsabfall im ersten Jahr "nur" bei 1-1,5%, so steigt er doch schon im 2ten Jahr auf 3-4,5% und nach 5 Jahren kann der Leistungsabfall nach diesen Studien bei bis zu 13,8% liegen.


Dies bedeutet für den Betreiber ein nicht unerheblicher Verlust und Kapitalisierungsfehler in der Wirtschaftlichkeit.

Diverse Ratgeber und Selbsterfahrungsforen raten deshalb zur Reinigung durch einen Fachmann.

 

Eigenreinigung der Photovoltaikanlagen

Bei der Reinigung von Photovoltaikanlagen ist immer äußerste Vorsicht geboten! Diese Anlagen sind extrem beschädigungsempfindlich: Zu starker Druck auf die Oberflächen können bewirken, dass das Glas bricht. Der Kontakt mit den Leiterbahnen und den Anschlussleitungen können zu einem Kurzschluss im System führen und /oder einen starken Stromschlag dem Reiniger versetzen. Zudem sind die meisten Anlagen in Höhe und Breite so gestaltet, dass das effektive Reinigen von der Seite oder von unten nicht möglich ist, dass Reinigen auf der Anlage nicht ohne großen Aufwand und zum Teil lebensgefährlichen Konstruktionen möglich erscheint.

Das Reinigen mit dem Wasserschlauch , wird alternativ zu den gefährlichen Konstruktionen, als die einfachste Variante angesehen. Durch das "reinigen" mit dem Wasserschlauch entstehen allerdings, ganz besonders im oberschwäbischen Raum, neuerliche Schlieren und Kalkablagerungen (die Hausfrauen kennen das vom Fensterreinigen). Diese machen den ganzen Effekt der Reinigung sofort wieder zunichte und verstärken sogar noch die Verunreinigungen. Gerade auf den Kalkablagerungen, die nach dem Trocknen zurück bleiben, sammeln sich verstärkt Staubpartikel und sie bieten Pionierpflanzen wie Moosen und Flechten hervorragenden Halt.



Die Schirra professionelle Photovoltaikanlagenreinigung

Um negative Nebeneffekte wie Aufrauung des Glases zu vermeiden reinigen wir unter ausschließlicher Verwendung osmotisierten Wassers.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok